Unsere interdisziplinären Projektpartner

Das Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE) mit Sitz im niedersächsischen Oldenburg ist der größte Weiterbilder der elektro- und informationstechnischen Handwerke in Deutschland. Es wurde 1947 mit dem Ziel gegründet, eine hochkarätige, zentrale Branchenbildungsstätte für das gesamte Bundesgebiet zu schaffen. Seitdem wurden hier mehr als 26.000 Meister für das elektro- und informationstechnische Handwerk ausgebildet.

Als einziger Bildungsdienstleister der Branche hat das BFE dabei die Meisterausbildung über alle fünf Schwerpunkte im Programm. Angeboten werden Lehrgänge zu den E-Meistern Energie- und Gebäudetechnik, Kommunikations- und Sicherheitstechnik sowie Systemelektronik, der Elektromaschinenbauer- und der Informationstechnikermeister (Digitalisierungsmeister). Der hohe Ausbildungsstandard erfreut sich dabei fortdauernder Beliebtheit. Jährlich besuchen mehr als 5.000 Teilnehmer die über 200 vom BFE entwickelten Seminarthemen. Damit zählt das BFE zu den größten Anbietern in der Weiterbildung im Elektrohandwerk in Deutschland. Ein weiterer Bildungszweig sind die Inhouse-Seminare, bei denen das BFE für Unternehmen die individuelle Weiterbildung ihrer Mitarbeiter übernimmt.

Adresse:
Donnerschweer Str. 184
26123 Oldenburg
www.bfe.de

Ansprechpartner

Melanie Stephan

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik

Mitarbeiterin QA2

Secured By miniOrange